Hauptinhalt

Wilde AlbMULTIVISIONSSHOW „WILDE ALB“
Naturschätze zwischen Felsen, Höhlen und Wasserfällen

Lassen Sie sich von der faszinierenden Natur der Schwäbischen Alb verführen. Rauschende Wasserfälle, spitze Felsen und tiefe Höhlen – über drei Jahre waren die Fotografinnen und Fotografen der Regionalgruppe Württemberg-Bayern der Gesellschaft für Naturfotografie (GDT) auf der Schwäbischen Alb unterwegs. Zu jeder Tages- und Nachtzeit und bei jedem Wetter haben sie die Besonderheiten dieser Landschaft mit ihren Tieren und Pflanzen in atemberaubenden Aufnahmen festgehalten. Eine Auswahl der besten Bilder aus dem Fotoprojekt „Wilde Alb“ wird in dieser live kommentierten Multivisionsshow präsentiert.

Termin:             20.09.2020 – Tag des Geotops
Beginn:             20:00 Uhr
Dauer:               ca. 1 Stunde
Ort:                    Schloss Brenz, Rittersaal
Eintritt:             5,00 € pro Person
Veranstalter:    Gemeinde Sontheim an der Brenz

Entgegen der ursprünglichen Veröffentlichung im VHS-Heft (keine Voranmeldung notwendig) bitten wir Sie, aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der dadurch bedingten deutlich reduzierten Besucherkapazitäten, um eine telefonische Voranmeldung unter der Tel.Nr.: 07325/17-51 oder per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Gerne können Sie bereits vorab Eintrittskarten im Vorverkauf im Rathaus, Zi. 003 oder in der Bücherei während der üblichen Öffnungszeiten erwerben.


IMG 0736Die Gemeinde Sontheim an der Brenz hat für ihre Gemäldesammlung ein weiteres Werk des Malers Heinrich Eberhard erwerben können.
Das Olgemälde stammt aus Privatbesitz und zeigt eine Ansicht von Sontheim. Es wurde der Gemeinde im Rahmen eines Nachlassfalles kostenfrei überlassen.   
Das Werk wird voraussichtlich im nächsten Jahr im Heimatmuseum Schloss Brenz ausgestellt und ist damit wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Kernzeitbetreuung findet wieder ab dem neuen Schuljahr statt und startet am
Dienstag, 15.09.2020. Die Betreuungszeiten sind

Montag bis Freitag
von 7.00 Uhr bis 7.45 Uhr

Die monatliche Betreuungsgebühr beträgt für die 1. – 4. Klasse 14,- €.
Die Betreuung wird von einer Betreuungskraft der Gemeinde Sontheim an der Brenz durchgeführt. Ferner gibt es die Möglichkeit im Rahmen eines Kartensystems (10-er Karte) einzelne ausgewählte Tage betreuen zu lassen. Die Kosten für die 10-er Karte betragen 16,- €. Die 10-er Karte kann im Rathaus erworben werden. Weitere Auskünfte erteilt hierzu die Gemeindeverwaltung Sontheim an der Brenz unter der Telefonnummer 07325/17-28.

Für das neue Schuljahr 2020/2021 sollten Eltern, die eine Betreuung ihres Kindes im Rahmen der Kernzeitbetreuung wünschen, ihre Anmeldung bis 11.09.2020 bei der Gemeindeverwaltung abgeben. Das Formular zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage der Gemeindeverwaltung unter Verwaltung/Downloads/Formulare.

 Banner heimvorteil Schloss Brenz 1

Unter dem Motto „Sie haben Ihr Ziel erreicht“ startete zunächst die Tourismus Marketing Baden-Württemberg GmbH eine groß angelegte ReStart Kampagne für den Tourismus im Land. Das Kampagnenziel „Urlaub in der eigenen Heimat“ wird zudem durch die Image-Kampagne des Schwäbischen Alb Tourismusverbandes weitergetragen, bei der sich der Landkreis Heidenheim beteiligt. Das Kampagnen-Motto „#heimvorteil“ nutzen jetzt auch die Touristiker im Landkreis. Im Auftrag von Landrat Peter Polta haben sie eine auf den Landkreis angepasste Werbestrategie entwickelt.

„Unser Ziel sollte es sein, zu den sehr beliebten und schon in Zeiten des Corona-Shutdowns oftmals überlaufenen Ausflugszielen, wie dem Eselsburger Tal und dem Itzelberger See, andere Alternativen aufzuzeigen“, so Landrat Polta. „Zudem wollen wir auswärtige Gäste in die Heidenheimer Brenzregion locken, um sich hier ein paar Tage aufzuhalten und zu übernachten. Die Einheimischen sollen ihre Heimat ebenfalls genießen, sich trotz geplatzter Urlaubspläne hier wohlfühlen. Damit soll vor allem die Branche im Gastgewerbe unterstützt werden, die es in Zeiten von Corona sehr hart trifft“, so der Landrat.

Neben den „Ausflugstipps – auf einsamen Wegen“ wird neuerdings an den beliebtesten Ausflugs-zielen im ganzen Landkreis mit großen Bannern und attraktiven Bildmotiven der Städte und Gemeinden aufmerksam gemacht. Die Bilder zeigen im Gegensatz zu der üblichen Vorgehensweise weniger bekannte Ziele und sollen Einheimische und Gäste näher bringen, dass es in der Region noch weitere schöne und derzeit noch ruhigere Plätze gibt. „Neuer Lieblingsplatz?“ prangt deshalb als Frage auf den Bannern.

Ausflugstipps und Tourenvorschläge zum Wandern und Radfahren gibt es unter www.heidenheimer-brenzregion.de. Dort können auch eine Vielzahl von Prospekten kostenlos bestellt werden. Alternativ nehmen die Mitarbeiter des Tourismusteams Bestellungen gerne unter Tel. 07321 – 321 2593 oder
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Eine Auswahl an Infobroschüren erhält man auch bei den Tourist-Informationen der Städte und Gemeinden.

Aufgrund der aktuell herrschenden Trockenheit kann das Verbrennen von Reisig momentan nicht  genehmigt werden. Wir bitten Sie auch von offenen Feuern, insbesondere in Waldnähe, abzusehen.