Hauptinhalt

Geopark logo cmyk 2015Das Geopark-Fest 2020 am 12.07. in Trochtelfingen wurde in Zusammenarbeit zwischen der Firmenleitung von Alb-Gold und dem UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb e. V. endgültig abgesagt. Das Fest ist eine Großveranstaltung und lebt von der Begegnung und dem Mitmachen. Das lässt sich mit den derzeit geltenden Regeln im Umgang mit der Pandemie nicht vereinbaren und ist gegenwärtig auch nicht erlaubt. Einen Nachholtermin in 2020 wird es nicht geben.

Wir bitten um entsprechende Beachtung.

- Geopark-Informationssstelle Schloß Brenz - 

Die Gemeinde Sontheim an der Brenz führte im Zeitraum vom 19.03 bis 26.03.2020 eine Geschwindigkeitsmessung innerorts an der Niederstotzinger Straße ortseinwärts durch. Seit der Verlegung des Orteingangschildes gilt hier eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h, früher 70 km/h. Obwohl nach Mitteilung von Anwohnern seit der Verlegung des Ortseingangsschildes und der Aufstellung der Geschwindigkeitsanzeigenanlage durch die Gemeinde die gefahrenen Geschwindigkeiten deutlich zurückgegangenen seien, mussten bei der Messung erhebliche Verstöße festgestellt werden.

Nach Auswertung des Messprotokolls wurde die erlaubte Geschwindigkeit von 72% der Verkehrsteilnehmer, in ca. 13,7 % der Fälle wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 km/h überschritten. Im Messzeitraum wurde leider bei 57 Messungen eine Überschreitung von mehr als 50 km/h festgestellt, die gemessene Höchstgeschwindigkeit betrug 120 km/h.

„Windkraft? Ja, aber nicht zu Lasten unserer Wälder und des Artenschutzes!“
 Das Schloss in Brenz präsentiert die Sonderausstellung
 „Windenergie im Lebensraum Wald“

Windenergie 3

Die Ausstellung „Windenergie im Lebensraum Wald“, welche in Zusammenarbeit mit der Deutschen Wildtier Stiftung durchgeführt wird, thematisiert die Problematik von Windkraftanlagen für den Artenschutz aus naturschutzfachlicher Sicht, ohne sich energiepolitisch zu positionieren. Sie gibt einen Überblick über den Ausbau von Windenergieanlagen im Wald, veranschaulicht den Konflikt mit windkraftsensiblen Arten und zeigt mit eindrucksvollen Bildern, warum es so wichtig ist, den Lebensraum Wald zu schützen.

Die Innenräume vom Schloss Brenz, die Sonderausstellungsräume und die Geopark-Informationsstelle können ohne Führung an Sonn- und Feiertagen vom 10. Mai bis 31. Oktober 2020 zwischen 13 und 17 Uhr besichtigt werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bitte bringen Sie einen Mund-Nase-Schutz mit!

In der LEADER – Brenzregion neigt sich die Förderperiode ihrem Ende entgegen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat nun bekanntgegeben, dass weitere 500.000 Euro an LEADER – Mitteln der Brenzregion zur Verfügung stehen. Angesprochen werden alle interessierten Antragssteller, die einen vollständig ausgearbeiteten, bewilligungsreifen Projektantrag vorlegen können. Sie sollen sich direkt mit der Geschäftsstelle in Verbindung setzen. Die Projektanträge müssen spätestens am 10. Juni 2020 eingereicht werden.

Projekte die später eingereicht werden, können, wenn möglich, in einem Nachrückerverfahren bei den entsprechenden Bewilligungsstellen eingereicht werden.

Falls die eingereichten Projekte durch die Aktionsgruppe positiv beschlossen werden, haben Antragsteller drei Monate Zeit ihre vollständigen Unterlagen bei der Bewilligungsbehörde abzugeben. Eine Bewilligung erfolgt bis 31.12.2020

Die Projektanträge sind einzureichen bei:

LEADER-Aktionsgruppe Brenzregion
c/o Landratsamt Heidenheim
Felsenstraße 36
89518 Heidenheim

Die Informationen zu der LEADER – Brenzregion finden Sie im Regionalen Entwicklungskonzept (REK), welches unter www.brenzregion.de zum Download kostenlos für Sie bereit steht. Hier finden Sie auch das Projektdatenblatt.

Für folgende Themenbereiche können Projektanträge eingereicht werden:

• Lebensqualität gemeinsam gestalten

• Qualifizierung für alle ermöglichen

• Chancen für Frauen verbessern

• Natur- und Kulturerbe profilieren


Die Auswahlkriterien für die Projekte finden Sie unter Downloads auf der Website.(„Bewertungsbogen für Projektanträge“).

Bitte reichen Sie lediglich vollständige, bewilligungsreife Projekte ein. Auf Grund der fortgeschrittenen Förderperiode ist die Gültigkeit der Beschlüsse der LEADER – Aktionsgruppe nach dem 1.10.2019 auf drei Monate verkürzt. Projekte die nach der Beschlussfassung durch die Aktionsgruppe nicht innerhalb von drei Monaten zur Bewilligung eingereicht werden, verfallen wieder.

Bei Fragen erreichen Sie die LEADER – Geschäftsstelle unter:

Tel.: 07321 – 321 – 2494 (Frau Rapp) oder – 2497 (Herr Lang) ;
Oder per E – Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Regierungspräsidium Stuttgart, Außenstelle Ellwangen hatt als zuständige Straßenbaubehörde gemäß § 45 Abs.2 in Verbindung mit § 45 Abs.6 StVO die verkehrsrechtliche Anordnung zur Vollsperrung der B 492 Brenz - Hermaringen getroffen. Die Vollsperrung soll nun ab dem 06. Mai 2020 beginnen.

Eine ortsnahe Umleitung über den Sachsenhauser Weg für den Pkw-Verkehr ist eingerichtet.